Diese Internet-Seite verwendet Cookie-Dateien. Mehr InfoSchließen

Störsender und Leistungs-Rauschgenerator

Wir entwickeln und fertigen konventionelle, auf die Bänder der Zellennetzwerke, ISM sowie Navigationsbänder ausgerichtete Störsender: GSM 900 MHz, 3G-UMTS 2100 MHz, LTE 800 MHz, LTE 1800 MHz, LTE 2600 MHz, WiFi+ISM 2,4 GHz, WiFi 5,6 GHz, GPS L1/L2, GLONASS, ISM 433/868, CDMA 420/450 MHz usw.
Einen weiteren Teil des Portfolios bilden die unkonventionellen Breitbandstörsender, die kontinuierlich die ganzen Teile der HF/VHF/UHF-Bänder mit dem Breitband-Gaußschen Rauschen in der Echtzeit überdecken. In diese Kategorie gehören zum Teil auch programmierbare Störanlagen, die eine adaptable selektive Störung einzelner Kanäle der Zellennetzwerke mit dem Aussteuerbereich der Leistungseinstellung im Bereich 30 dB möglich machen.
Die programmierbaren adaptablen Störanlagen sind insbesondere zur Störung mit hohen Raumansprüchen, wie z.B. in den Strafanstalten, bestimmt, wo ein bestimmter Bereich zu stören ist, der sich in der Nähe des zivilen Bereichs befindet, wo die Störung wieder unerwünscht ist.

04 Celular ANT2 Die Antennen bilden einen wesentlichen Bestandteil jedes Störsystems. Jedwede Anlage mit beliebiger Leistung oder äußerst wirksamem Störsystem ist praktisch nutzlos, wenn die Störleistung in den umgebenden Raum nicht ausgestrahlt werden kann. Demzufolge gehören die Antennen zu den wichtigsten Elementen aller Fernmelde- und Störsysteme.

Aus den oben genannten Gründen widmen wir der eigenen Entwicklung und Herstellung der Richt- und Rundstrahlantennen unsere große Aufmerksamkeit und verlassen uns nicht auf seriengefertigte Antennen. Bei der Herstellung achten wir auf die möglichst präzise Wiederholbarkeit der Produktion und im Rahmen der Entwicklung auf die exakte Anpassung aller Antennen, so dass die maximale Effizienz der Strahlleistung in den umgebenden Raum erreicht ist.

04 SWR Celular ANT VAlle Einrichtungen (nicht nur in dieser Kategorie) entwickeln und fertigen wir mit Verwendung der Spitzenlabortechnik. Wir achten dabei auf die maximale Zuverlässigkeit und Stabilität auch außerhalb der Bandbreite von empfohlenen Arbeitstemperaturen. Im Rahmen des Fertigungsprozesses werden die Produkte mehrstufig kontrolliert. Alle Einrichtungen absolvieren eine konsequente Ausgangskontrolle und Belastungsversuche mit Verwendung einer Thermokamera.

 

Die Antennen werden auch leistungsbezogen getestet – eine Antenne in einer Baumusterausführung (Koaxialdipol) kann sich bei einer RF-Leistung von z.B. 10 W @ 1,8 GHz auf bis zu 80°C aufwärmen, wobei die gleiche Bauweise der Antenne in einer massiveren Ausführung sich unter denselben Betriebsbedingungen nur auf 40°C aufwärmt.

Vorteile:

  • die Leistung der Geräte entspricht real den deklarierten Angaben;
  • die Endstufen werden in allen Fällen von uns selbst entworfen und gefertigt;
  • die Frequenzbereiche werden so eingestellt, dass sie die festgelegten Standards zuverlässig abdecken;
  • alle Anlagen werden so abgestimmt, dass sie keine unerwünschte Störung (BTSEingänge) verursachen;
  • die Leistung in den einzelnen Bändern sind in der Gesamtbreite des Arbeitsspektrums stabil;
  • wir erzielen das maximale Leistung/Reichweite-Verhältnis bei allen Netzwerkgenerationen;
  • alle Einrichtungen mit Leistung über 10 W enthalten den automatischen PA-Schutz;
  • die Antennen werden mittels eines vektoriellen Netzwerkanalysators präzise eingestellt;
  • die Richtantennen unserer Erzeugung weisen real dreifache Erhöhung der wirksamen Reichweite auf.

 

ALL NVG m1Der Inhalt dieser Website ist ausschließlich eine informative Präsentation der Entwicklungstätigkeit, die gegen keine gültigen Gesetze bzw. Regierungsanordnungen verstößt.

 

Dies betrifft insbesondere die Regierungsanordnung Nr. 443/2001 SK-Slg., in der die Einzelheiten zu technischen Anforderungen und Vorgehensweisen der Konformitätsbeurteilung von Radioeinrichtungen und Fernmelde-Endgeräten festgelegt werden, da diese Anlagen, ihr Vertrieb, Verkauf und Betrieb im Zivilsektor in den EU-Mitgliedsländern verboten sind.